Donnerstag, 25. Mai 2017

635. Post. Stark patinierte Kerne

"Gekieltes" mit starker Patina von der Ascher Markung.

Gegenüber eines Siedlungsareals mit dominierend jungneolithischen Artefakten zeigen sich auf der Gegenseite des kleinen Talkessels an dem sich Neolithiker aufhielten stark patinierte Klingenkerne.

Schon vor einigen Jahren wurde die Fundstelle erkannt und von mir gemeldet. Danach erschien nie wieder etwas auf der Oberfläche. Dieses Jahr konnten durch günstige Witterung und Maisanbau, der die Oberfläche lange offen und begehbar hält,  weitere Kerne eingemessen und in die Sammlung aufgenommen werden. 

Da sich unweit davon, eben auch auf der Gegenseite des Talkessels, das als Häldele bekannt ist,  auch paläolithische Komponenten in den Oberflächeninventaren zu erkennen geben, verdienen die Kerne eine besondere Beachtung und es wäre wünschenswert, sie irgendwann einer näheren Untersuchung zuzuführen.
Auf der Gegenseite des Talkessels machte dieses Jahr schon ein Keilmesser in einer Ausstellung zur Ascher Dorfgeschichte Schlagzeilen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen